Adlerwarte Berlebeck


Spontan hatte ich mit entschieden, an einem eintägigen Fotoseminar teilzunehmen. Das Thema war "Greifvogel Intensivtraining", der Veranstalter "Fotoschule des Sehens".

 

Das Seminar fand in der Adlerwarte Berlebeck statt, nicht weit von Detmold entfernt. Vögel im Flug zu fotografieren ist nicht leicht und so war ich gespannt auf das Seminar.

 

Treffpunkt war gegen 9:00 Uhr auf dem Parkplatz und es fanden sich insgesamt 4 Teilnehmer ein. Die Atmosphäre war von Anfang an sehr locker und der Inhaber der Firma war auch der Seminarleiter.

 

Vor den ersten Aufnahmen erfolgte eine theoretische Einführung und dann begann auch schon die erste von insgesamt zwei Flugshows. Tja, Greifvögel im Tiefflug knapp über der Grasnarbe zu fotografieren ist wirklich nicht einfach. Sie kommen mit einem ziemlichen Tempo angerauscht und man benötigt sehr sehr viel Übung, um halbwegs brauchbare Bilder zu machen.

 

Hier sind ein paar erste Ergebnisse zu sehen.

Die Vögel im Sucher zu erfassen und die Kamera mitzuschwenken ist schon eine Herausforderung. Der Ausschuß war dementsprechend und am Ende blieben nicht viele Bilder über. Einige Bilder sind noch recht gut geworden, hier sind sie.

Das Wetter war traumhaft und wir hatten viel Zeit, die Vögel in ihren Volieren zu beobachten und natürlich zu fotografieren. Viele Vögel waren (natürlich mit "Fußfessel") im Freien zu sehen und vor allem der Weißkopfseeadler mit seinen verschiedenen Mimiken hat mir gefallen.

Den größten Spaß hatten wir aber mit 4 jungen Bengalenuhus. Obwohl sie schon fast ausgewachsen waren, spielten sie übermütig auf der großen Rasenfläche herum. Neugierig untersuchten sie jeden Strauch und jede Blume und man konnte ihnen ewig dabei zusehen.

Zwischendurch machten sie ihre ersten Flugübungen. Nach mehreren Stunden machte sich aber Erschöpfung breit und es folgte eine Mittagspause.

Natürlich gibt es noch weiter Greifvögel und Geier in der Adlerwarte zu sehen. Interessant waren noch der Wollkopfgeier und der Kappengeier. Für die richtige Zuordnung der Art zu den Bildern übernehme ich natürlich keine Gewähr.

Bei den verschiedenen Adlern ist die Zuordnung schon schwieriger. Verbesserungs-vorschläge sind natürlich willkommen.

Hier noch diverse Geier bzw. ein Gauckler.

Damit ist der kleine Ausflug in die Adlerwarte beendet. Es war ein interessanter Tag und das Seminar in der kleinen Gruppe hat viel Spaß gemacht. Vielleicht folgt noch ein weiteres, Themen sind genug vorhanden.